"Heimchen am Schwert" auf der Shortlist!

 

 

Unglaublich, aber wahr: Die Anthologie, die meine Geschichte "Die geraubten Lilien" enthält, könnte den Deutschen Phantastikpreis gewinnen.
Wer mag, kann mit abstimmen und Karten für die Phantastika im September gewinnen!


Dass die bisher nur als eBook erschienene Anthologie "Heimchen am Schwert" vom Verlag ohne Ohren auf die Shortlist des Deuschen Phantastik-Preises gekommen ist, fühlt sich schon fast an, wie ein Ritterschlag.

 

Dabei ist ja nur eine Geschichte darin von mir. Aber ich freue mich riesig, über diese phänomenale Platzierung!

 

Bis zum 15. Juni haben Phantastik-Begeisterte noch Gelegenheit, sich an der Abstimmung zu beteiligen und so ihrem Favoriten zum begehrten Phantastik-Preis in einer der vielen Kategorien zu verhelfen.

 

Nebenbei: es gibt 5 x 2 Karten für die Phantsatika zu gewinnen, die am 2. und 3. September in Oberhausen stattfindet - und einen großartigen Rahmen für die Preisverleihung gibt.

 

Mitmachen lohnt sich also!

 

Hier gehts direkt zur Abstimmung.

 

Unschlüssig, welches Buch einen Preis verdient? Dann geht es hier entlang zur Vorstellung der Nominierten.

 

Aber das Beste habe ich für den Schluss aufgehoben: "Heimchen am Schwert", die Antholgoie, die mit wehrhaften, phantastischen Frauen aller Art aufwartet, wird es bis zum Herbst auch als Printausgabe geben.

 

Dann kann ich endlich meinen Pappkameraden vom Bücherregal nehmen und ein richtiges Buch darauf stellen ;-) Irgendwie bin ich immer noch ein großer Freund "echter" Bücher, da bin ich einfach altmodisch...

 

Mehr Infos zur Anthologie bei den Kurzgeschichten.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0